Projekte

2012 - Klimaschutz und Sparen!

Diese zwei Fakten miteinander zu verbinden war die Idee in unserem Verein.  Die Emschergenossenschaft propagiert zum Beispiel Projekte in denen das Regenwasser naturnah versickern kann und somit die Kanalisation entlastet. Das was schon in großen Vorhaben  an der  Zeche Ewald in Herten, Prosper-  und Elisabethkrankenhaus in Recklinghausen realisiert wurde, haben wir in der Jungfernheide im Frühjahr 2012 zu unserem Projekt

„SOKO Dachwasserrückgewinnung“ gemacht. In unmittelbarer Nähe der Renaturierungsarbeiten der Emschergenossenschaft, für die im Jahre 2005 unser Verein 12 Gärten abgeben musste, war es nur schlüssig das Niederschlagswasser in irgendeiner Form naturnah  dem Hellbach zurück zuführen. So wurde eine Anfrage bei der Emschergenossenschaft gestellt, die dann unser Vorhaben auch ausdrücklich begrüßte  und an die Stadt Recklinghausen weiterleitete. Unser Vereinsheim verfügt über eine Dachfläche von ca. 400 qm, für die wir bisher im Jahr einen ziemlich hohen Betrag an Niederschlagswassergebühren zahlen mussten. So war es dann auch keine Frage  in dieses Projekt zu investieren. Unsere „SOKO“ hat dann auch ganze Arbeit geleistet. Von der technischen Organisation unseres Beisitzer Ulrich Heise bis zur praktischen Ausarbeitung unserer beteiligten Gartenfreunde wurde alles zügig und professionell ausgeführt. Wir haben uns dann aber für ein Rinnensystem entschieden das das Wasser vom Dach nun über den Vereinshausvorplatz in die Mulden auf dem Spielplatz ableitet. Im September wurde die Anlage dann von den Beamten der unteren Wasserbehörde besichtigt. Es wurden Probeläufe gemacht, es funktionierte alles hervorragend und so stand der Genehmigung nichts mehr im Weg. Auch während des regenreichen Winters meisterte die Anlage die Wassermassen. Schon bald  wird sich diese Anlage amortisiert haben.

 Fazit, etwas für den Klimaschutz zu tun und auch noch dabei zu sparen…..es funktioniert. Auf diesem Wege möchte ich mich noch mal bei allen Beteiligten dieses Unternehmens für die in jeder Form tatkräftige Unterstützung bedanken.

Bau der neuen Wasserleitung 2004/05